Die Einführungsklasse

 Nach der Mittleren Reife noch das Abitur?
 Natürlich geht das!


 

Das Ziel ist das Abitur. Und dann die Hochschule.

Die Einführungsklasse ist ein besonderes Angebot für alle Schüler, die nach dem Mittleren Schulabschluss den Weg zum Abitur einschlagen möchten. Das Gymnasium Pfarrkirchen richtet bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg eine spezielle Klasse gerade für Absolventen der Mittleren Reife ein, die später eine Hochschule, insbesondere die Universität, besuchen wollen. Auch aus den Wirtschaftsschulen oder den M-Zweigen der Hauptschulen können Absolventen teilnehmen.

Innerhalb eines Schuljahres bereitet diese besondere Klasse mit einem speziellen Stundenplan und gezielter Förderung auf den Besuch der 11. und 12. Jahrgangsstufe am Gymnasium vor. Wahlweise kann als 2. Fremdsprache Spanisch neu erlernt oder Französisch fortgesetzt werden. Spanisch beginnt man gemeinsam mit den anderen Schülern, so dass ein Nachlernen entfällt. Französisch kann fortgesetzt werden, wenn es in der Realschule in vier aufeinanderfolgenden Jahren insgesamt 15 Wochenstunden belegt wurde.

Der Fächerkanon in der Einführungsklasse besteht außerdem aus Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Chemie. Nach der Einführungsklasse steht der Weg zur Allgemeinen Hochschulreife an jedem beliebigen Gymnasium in Bayern offen.

 


 

Keine Notenhürden, keine Aufnahmeprüfung

Es gibt keine Notengrenzen und auch keine Aufnahmeprüfung. Voraussetzung für den Besuch der Einführungsklasse ist lediglich ein entsprechendes pädagogisches Gutachten der in der 10. Jahrgangsstufe besuchten Real-, Wirtschafts-, Montessori- oder Mittelschule. Die Schüler sollen am 29.07.2021 des Jahres der Aufnahme in die Einführungsklasse nicht älter als 17 Jahre sein. Ausnahmen sind möglich.

Mit speziellen Wohn- und Übernachtungsplätzen im Internat (monatlich 375 Euro) steht die Einführungsklasse am Gymnasium Pfarrkirchen allen Jugendlichen aus ganz Bayern offen. Dort wird auch kostenloser, freiwilliger Zusatzunterricht am Nachmittag angeboten. Die Förderung nach BAföG ist möglich.

Vereinbaren Sie gerne bei uns einen Termin: 08561 / 971-01.