Leichtathletik 2022 1  Leichtathletik 2022 2

Kreismeister/in!!!
Dieser Ausruf ertönte am Mittwoch, den 13.07.2022 mehrfach. Sage und schreibe 37 Sportlerinnen und Sportler des Gympan reisten unter der Leitung von Lass Stefan Seidl und Begleitung OStRin Lydia Bauer nach Eggenfelden zum Kreisfinale Leichtathletik. Unsere Athletinnen und Athleten traten im Dreikampf, im 800m und 1000m Lauf sowie im Staffellauf gegen Schulen aus Pfarrkirchen, Eggenfelden, Simbach etc. an. Bei schönstem Wetter standen nicht nur Einzelleistungen im Mittelpunkt, vor allem das pausenlose gegenseitige Anfeuern machte diesen Vormittag zu einem wunderbaren und erfolgreichen Ereignis. So durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gympan über insgesamt 15 Medaillen jubeln!

Besonders hervorzuheben sind dabei Herrmann Jimmy (8a) und Lange Emma (9a), welche von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die höchste Punktzahl im Dreikampf erzielt haben.

Weitere Medaillenträger sind:

  • Orthuber Fabian (5a): Dreikampf Gold
  • Sprenzinger Miriam (5c): Dreikampf Gold
  • Ogniwek Marie (7c): Dreikampf Bronze
  • Schiffner Paula (7d): Dreikampf Bronze
  • Enggruber Manuel (10a): Dreikampf Bronze
  • Klink Nina (6b): 800m Gold
  • Spring Hannah (10c): 800m Gold à Gesamtsiegering (schnellste Läuferin 800m)
  • Rimböck Jule (9dZ): 800m Silber
  • Schernhammer Teresa (10b): 800m Bronze
  • Leitner Moritz (9a): 1000m Gold
  • Ammer Fabian (10a): 1000m Bronze
  • Ammer Fabian, Edmaier Rafael, Enggruber Manuel (10a), Dario Kühn (10b): Staffel Silber
  • Albrecht Amelie (8c), Hölzwimmer Anne (8a), Weixlgartner Franziska (8a), Meier Mailin (8c): Staffel Silber

Juli 2022

 

 

 


Gefahren des Klimawandels

 

 

 

 


 Teil einer starken Gemeinschaft

 

 

 

 


 Im Oktober letzten Jahres brachen 5 SchülerInnen des P-Seminars Französisch zusammen mit ihrer Lehrerin Bianca Hofmann in die französische Partnerstadt St-Rémy -de -Provence auf, um bei der Olivenernte mitzuhelfen und die Herstellung des „Pfarrkirchener Olivenöls“ zu dokumentieren.

Zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Pfarrkirchen und St Rémy – vor 10 Jahren-, hatten die Franzosen ihren niederbayrischen Freunden einen ganzen Olivenhain geschenkt, dessen Früchte im Herbst immer von Mitgliedern des Pfarrkirchener Städtepartnerschaftsvereins geerntet werden. Ob es nun am regenreichen Sommer in Frankreich lag oder an der Beteiligung der GymnasiastInnen bleibt ungeklärt- fest steht jedoch, dass die Rekordmenge von 307 Kilo Oliven eingefahren werden konnte, was circa 80 Flaschen Öl ergibt.

Olivenernte 1Olivenernte 2

Die Schüler des P-Seminars bei der Olivenernte.                                                                                                 Die Schüler des P-Seminars und ihre Lehrerin Bianca Hofmann vor dem Schild des Pfarrkirchener Olivenhains

Olivenernte 3Olivenernte 4

Nach getaner Arbeit gab es ein typisch französisches Frühstück für die fleißigen Erntehelfer                    Die Schüler des P-Seminars bei der Anlieferung der Oliven in der Ölmühle

 

 

 

 


Regionalsieg und zweiter Platz beim Landeswettbewerb

Die diesjährige Austragung des Jugend-forscht Wettbewerbs hat für Matthias Spateneder (7a) einen großartigen Abschluss gefunden. In seinem Mathematik-Projekt mit dem Titel „Untersuchungen an den Tribonacci-Zahlen“ beschäftigte er sich mit einer Zahlenfolge, die ähnlich aufgebaut ist, wie die berühmte Fibonacci-Folge. Er konnte dabei bestimmte Teilbarkeitsmuster nicht nur erkennen, sondern auch in allgemeiner Form beweisen.

Mit seinen Präsentationen, die aufgrund von Corona in Online-Form erfolgen mussten, überzeugte er nicht nur die Juroren des Regionalwettbewerbs, bei dem er einen ersten Preis in der Schüler-Experimentiert-Sparte „Mathematik/Informatik“ errang. Auch beim finalen Landeswettbewerb, wo er gegen alle anderen bayerischen Regionalsieger antrat, konnte er nochmals auftrumpfen und erzielte einen beachtlichen zweiten Platz.

Jugend Forscht

Bildunterschrift:

Betreuungslehrer Hr. Dr. Amann und Schulleiter Hr. Rohbogner überreichen Matthias Spateneder seine Preise und Urkunden