Logo 2.1

Hervorragende Platzierung für Petra Diedler


diedler

 

Die IJSO ist ein bundesweit ausgeschriebener Schülerwettbewerb in vier Runden, an dem ca. 2000 Schüler teilnehmen. In der ersten Runde lösen die Schülerinnen und Schüler zu Hause experimentelle und theoretische Aufgaben aus dem Bereich der Biologie, Chemie und Physik. Die Aufgaben sind interdisziplinär angesiedelt und machen Naturwissenschaft im Alltag erlebbar. In Ausnahmefällen gibt es auch die Möglichkeit, die Aufgabenrunde zu überspringen.

Dies war bei Petra Diedler der Fall, da sie im Vorjahr beim Wettbewerb „Experimente antworten“ den Superpreis erhielt und somit ihr experimentelles Geschick schon unter Beweis gestellt hat. In der zweiten Runde, an der bundesweit ca. 500 Schüler teilnehmen, erwartete sie eine Klausur zu den naturwissenschaftlichen Disziplinen Chemie, Physik und Biologie. Hier belegte sie unter 477 Teilnehmern den sagenhaften 5. Platz (Drittbeste in Bayern) und durfte in die 3. Runde aufsteigen. Ziel dieser Runde war es das Team zusammenzustellen, das Deutschland in Südkorea vertreten sollte. Dazu trafen sich die 45 Besten an der Universität in Kiel und wurden auf „Herz und Niere“ geprüft. Petra schaffte es zwar nicht in das Deutschlandteam, belegte aber den hervorragenden 24. Platz.

Wir gratulieren hierzu ganz herzlich!

 

Diedler 2

 

 

 

 

 

GymPan bleibt MINT treu


 

Logo MINT 04


 


Gymnasium Pfarrkirchen erneut als "MINT - freundliche Schule" ausgezeichnet!

In einer großen Feierstunde am Dom-Gymnasium in Freising nahmen Vertreter des Gymnasiums Pfarrkirchen zum zweiten Mal nach 2012 die Auszeichnungsurkunde entgegen. Diese Auszeichnung der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“ ist eine Würdigung, dass am Gymnasium Pfarrkirchen die naturwissenschaftlichen Fächer nicht nur im regulären Unterricht einen besonderen Stellenwert einnehmen, sondern auch technisch interessierte Schüler gezielt an die MINT-Fächer herangeführt werden. Als Teil dieser Bildungsinitiative möchte das Gymnasium Pfarrkirchen den Jugendlichen ganz besonders die Freude an den Naturwissenschaften vermitteln und die beruflichen Entwicklungsperspektiven aufzeigen. Dies geschieht durch ein großes Angebot an Seminaren und die Unterstützung der Schüler bei der Teilnahme an Wettbewerben. Der Titel „MINT-freundliche Schule“ steht auch für die hohe Qualität der naturwissenschaftlichen Fachräume und für eine große Bereitschaft der Fachlehrer, sich ständig weiter zu bilden. Der Geschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., Dr. Thomas Prechtel, wies in seiner Ansprache darauf hin, dass Innovation und Wirtschaftswachstum ganz entscheidend von den MINT-Kompetenzen engagierter Schulabgänger und Nachwuchsfachkräfte abhängen. In Zukunft werde die Nachfrage an hochqualifizierten Fachkräften aus dem MINT-Bereich weiter zunehmen.

mint 2015

Dr. Hartmut Sommer (Geschäftsführer von DLGI), Ministerialdirigent Walter Gremm, Stefan Lehner, OStD Peter Brendel, Michael Diedler, StDin Sieglinde Enzensberger, Thomas Sattelberger (Vorsitzender von „MINT-Zukunft schaffen“)

 

 

 

 

 

Besuch von Bischof Oster


Besuch Oster

(PNP, 12.10.2015)

 

 

 

Umbauarbeiten an der Homepage


Elternportal


 

Durch die Einführung des Elternportals werden wir unsere Homepage in den kommenden Tagen und Wochen erneut etwas umstrukturieren. Die bisherigen Kategorien "Termine" und "Mitteilungen der Schule" können Sie in Zukunft direkt über das Elternportal einsehen.

Auf der Homepage finden Sie daher unter "Aktuelles" künftig ausschließlich Berichte über vergangene Ereignisse und Projekte an unserer Schule.

Das Elternportal erreichen Sie unter https://gympan.eltern-portal.org

 

 

Kanada-Austausch 2015/16 (6): Warum in den Zoo...?


Vielleicht, liebe Eltern,

sagen Sie sich, dass sie mit ihren Kindern schon lange nicht mehr im Zoo waren. Vierzehnjährige verlieren möglicherweise langsam den Enthusiasmus für Affen, Elefanten und Streichelziegen.

Wir hingegen waren mit Ihren Kindern im Zoo von Winnipeg. Heute (am Montag, dem 21.9.). Auch das Wetter bot sich an - es wurde noch einmal 27°C heiß - für den September in Winnipeg absolut ungewöhnlich.

Also - warum in den Zoo? Gäbe es für Gymnasialjugendliche in der 9. Klasse nicht lehrreichere Ziele? Nein, finden wir, denn der Zoo von Winnipeg ist schon sehr speziell. Mit der "Journey to Churchill" (http://www.assiniboineparkzoo.ca/zoo/home/explore/exhibits/journey-to-churchill) zeigt er eigentlich alle Wildtiere, die für den Norden von Manitoba typisch sind: Robben, Polarfüchse, alle vorkommenden Hirscharten, Schneeeulen - und natürlich Eisbären. Der Zoo hat eine erst im letzten Jahr eröffnete Aufzucht- und Forschungsstation für Eisbären. Und wenn man sich auf zwei Sehenswürdigkeiten beschränken müsste, die man in Winnipeg einfach besucht haben muss, dann wären diese das Museum für Menschenrechte (s.o.) und der Zoo. Und davon möchten wir Ihnen natürlich auch gerne Bilder zeigen. In einem Glastunnel kann man den Eisbären-Pool von unten betrachten und den Tieren beim Schwimmen und Spielen zuschauen. Das sieht dann so aus:

 

20150921aWinnipegZoo24

20150921aWinnipegZoo25

20150921aWinnipegZoo26

20150921aWinnipegZoo27

Tja, und neben den niedlichen Eisbären können wir Ihnen auch noch einen Einblick vermitteln, was wir mit Ihrem Geld gemacht haben... Wir haben's nämlich abgeliefert, an den Schulleiter unserer kanadischen Partnerschule, der damit die Bus- und Eintrittskosten bestreitet. Wir sind mit dem Budget, das wir uns gesetzt haben, ausgekommen.

20150921b2

 

So, und morgen mittag um viertelvorzwölf treffen wir uns dann wieder am Flughafen, um die Heimreise anzutreten. Die Pässe sind alle noch da....! Wir haben sie eben dem Schulsafe entnommen.

Dies wird also das letzte Posting der Austauschreise. Auf die einzelnen Artikel gab es z.T. über 120 Zugriffe; das rege Interesse an Nachrichten hat uns sehr gefreut, wir bedanken uns dafür.

Zum letzten Mal in diesem Jahr aus Kanada grüßen

Susanne Graf und Karl-Bernhard Silber

 

 

 

Anmeldung

Sie möchten ihr Kind 
bei uns anmelden?
Hier finden Sie alles
zur Anmeldung.

Hier klicken!

Besuch

Sie wollen sich unsere
Schule näher ansehen?
Kommen Sie vorbei
und besuchen Sie uns.

Hier klicken!

Kontakt

Sie haben noch Fragen
über unsere Schule?
Rufen Sie uns an oder
schreiben Sie uns.

Hier klicken!